Häufig gestellte Fragen (FAQs)

Im folgenden Abschnitt finden Sie eine Übersicht über häufige Frage und natürlich auch die dazugehörigen Antworten. Zur leichteren Übersicht haben wir diesen Abschnitt in technische Fragen und generelle Fragen unterteilt. Falls ihnen diese Übersicht nicht weiter hilft stehen wir ihnen auch unter info@MeinEstrich.de oder unter 0711 / 2195 3319 zur Verfügung

Generelle Fragen:

Im folgenden Abschnitt finden Sie einen Überblick über die häufigst gestellten Fragen bzgl. unseres Angebots.

Wie viele Angebote erhalte ich?

Bei MeinEstrich ist uns wichtig, ihnen das für ihr Projekt perfekte Angebot zu unterbreiten, darüberhinaus wollen wir keinen Preiskampf unter unseren Partnerunternehmen ermöglichen.

Daher erhält immer nur ein Estrichleger in Ihrer Umgebung Ihre Anfrage und somit die Möglichkeit Ihnen ein Angebot zu unterbreiten.

Erst wenn Sie uns mitteilen, dass Ihnen das Angebot nicht zusagt, wird Ihre Anfrage an den nächsten Estrichleger weitergegeben. So schützen wir unsere Estrichleger vor Dumpingpreisen und können Ihnen eine hohe Qualität versprechen.

Wie lange dauert es, bis ich ein Angebot erhalte?

In der Regel erhalten Sie ein Angebot innerhalb von 2-3 Werktagen nachdem Sie die Anfrage abgeschickt haben.

Sollte unser Partnerunternehmen noch offene Fragen an Sie haben, bevor sie das Angebot erstellen können, nimmt unser Partner über den Chat-Bereich Kontakt zu Ihnen auf.

Was ist, wenn ich mir bei Angaben nicht sicher bin?

Unsere Estrichleger beraten Sie gerne, wenn Sie sich bei etwas nicht sicher sind. Im Chat-Bereich können Sie außerdem jederzeit Ihre Fragen stellen und auch Vor-Ort-Besichtigungen vereinbaren.

Außerdem können Sie uns von Mo.-Fr. von 8:00-16:00 Uhr unter der Nummer: 0711-2195 3319 (Zum Ortstarif) telefonisch erreichen oder Sie schreiben eine E-Mail an info@meinestrich.de

Wie vereinbare ich einen Vor-Ort-Termin?

Wenn Sie einen Vor-Ort-Termin mit unseren Estrichlegern vereinbaren möchten, können Sie entweder einen Termin über den Chat-Bereich ausmachen oder Sie kontaktieren den Estrichleger über die Kontaktinformationen, welche Sie von uns per E-Mail erhalten.

Wer steht hinter MeinEstrich?

MeinEstrich ist ein Projekt von Putzmeister.

Putzmeister ist der führende Hersteller von Beton- und Estrichpumpen mit einer über 60-jährigen Geschichte. Durch die langjährige Praxiserfahrung besteht heute ein breites Netz an qualitätsbewussten und zuverlässigen Partnern.

Wie werden die Estrichleger ausgewählt?

Wir legen großen Wert auf die Zuverlässigkeit, Qualität und Freundlichkeit unserer Partnerunternehmen und arbeiten nur mit Unternehmen zusammen, die eine langjährige Berufserfahrung vorweisen können.

Ob unsere hohen Qualitätsansprüche erfüllt werden, überprüfen wir zuvor in persönlichen Gesprächen und Vor-Ort-Besichtigungen.

Wann muss ich dem Estrichleger Rückmeldung geben?

Sobald Sie von einem unserer Partnerunternehmen ein Angebot erhalten haben, haben Sie die Möglichkeit dieses mit den entsprechenden Buttons entweder anzunehmen oder abzulehnen.

Haben Sie zuvor noch Fragen an den Estrichleger oder möchten, dass der Estrichleger das Angebot anpasst, können Sie im Chat-Bereich ganz einfach Kontakt mit ihm aufnehmen.

Je schneller der Estrichleger Rückmeldung bekommt, desto schneller erhalten Sie einen Termin und die Arbeiten können durchgeführt werden.

Des Weiteren unterliegen Materialpreise zum Teil heftigen Schwankungen. Daher empfehlen wir ihnen sich zeitnah bei unserem Estrichleger zurück zu melden.

Technische Fragen:

Im folgenden finden Sie einen Überblick über die häufigst gestellten technischen Fragen.

Was gehört alles zur Aufbauhöhe

Die Aufbauhöhe gibt an, wie viel Platz der Estrichleger zum Verlegen des Estrichs und der dazugehörigen Materialien zur Verfügung hat. Dazu gehören die Wärmedämmung, Trittschalldämmung, Fußbodenheizung und der Estrich.

Beachten Sie bitte, dass Sie bei der Aufbauhöhe, die Höhe für den Bodenbelag von der gesamten Raumhöhe abziehen.

Gesamte Raumhöhe von Oberkante Untergrund bis Unterkante Decke – Höhe des geplanten Bodenbelags = Aufbauhöhe, die der Estrichleger wissen muss.

Arbeiten im Außenbereich

Arbeiten im Außenbereich sind auf Grund der schwankenden Umgebungstemperatur und der Witterungsbedingungen komplizierter als Arbeiten im Innenbereich. 

Vor allem in den Sommermonaten bringen die hohen Temperaturen große Schwierigkeiten mit sich, weshalb viele Estrichleger Außenarbeiten im Sommer nicht durchführen.

Sollten Sie Arbeiten im Außenbereich haben, kontaktieren Sie bitte den Estrichleger und erkundigen sich, ob Außenarbeiten momentan möglich sind.

Wann brauche ich Fließestrich

Fließestrich zeichnet sich durch ein besonderes Zusatzmittel aus, dass den Estrich weicher und flüssiger macht. Der Vorteil von Fließestrich im Gegensatz zu konventionellem Estrich ist, dass er selbstnivellierend ist und nicht abgezogen werden muss. 

Sowohl Anhydrit-Fließestrich als auch Zement-Fließestrich sind möglich, wobei das verwendete Material die Aushärtungszeit bestimmt.

Es kann also nicht pauschal gesagt werden, dass Fließestrich schneller aushärtet als konventioneller Estrich! Zwar spart man sich beim Fließestrich die Zeit, die für das Abziehen benötigt wird, das Einbringen muss jedoch mit besonderer Sorgfalt durchgeführt werden, damit der Estrich keine Luftblasen bekommt und ein glattes Ergebnis erzielt werden kann. 

Wenn Sie sich unsicher sind, welches Material verwendet werden soll, lassen Sie sich von unseren Estrichlegern beraten. Hier finden Sie Wissenswertes zum Thema Estrich.

Welcher Bodenbelag eignet sich am besten mit einer Fußbodenheizung

Für eine gleichmäßige Erwärmung eines Raumes durch eine Fußbodenheizung unter dem Bodenbelag ist es wichtig, ein Material mit einer guten Wärmeleitfähigkeit als Oberbelag auszuwählen. Dann kann sich die Wärme gut ausbreiten und den Raum aufheizen.

Parkett, Laminat, Fliesen und Teppichböden haben unterschiedliche Wärmeleitfähigkeiten und sind daher nicht gleichermaßen gut für eine Fußbodenheizung geeignet.

Durch die Wahl eines ungünstigen Materials dauert die Aufheizung länger, ist weniger erfolgreich und verbraucht viel Energie, welche zu hohen Kosten führt.

Die am besten geeigneten Materialien in Kombination mit einer Fußbodenheizung sind Oberbeläge aus Fliesen oder Naturstein.

Sie speichern die Wärme und geben sie kontinuierlich wieder ab. Auch Teppich kann als Obermaterial für Fußbodenheizungen genutzt werden, hat aber eine geringere Wärmeleitfähigkeit als Fliesen. Wie gut ein Teppich dafür geeignet ist, kann man beim Kauf meist auf der Teppichrückseite erfahren.

Eher schlechter abschneiden tun dahingegen Bodenbeläge aus Holz. Vor allem Korkboden und Laminat eignen sich nicht als Obermaterial bei Fußbodenheizungen.

In einigen Fällen ist Parkett möglich, allerdings können keine vergleichbaren Ergebnisse wie mit Fliesen oder Naturstein erzielt werden. Weitere Informationen rund um Estrich mit Fußbodenheizung finden Sie hier.